1DSD: Familienformen

Znalezione obrazy dla zapytania Familien mit minderjaehrigen Kindern

 

Werten Sie die Grafik aus!

Werbeanzeigen

1DSD: Passiv

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/arbeitsblaetter_a1_z/arbeitsblatt051.pdf

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_b1/b1_kap3_passiv.htm

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/xg/xg09_10.htm

Grammatikübung-Was-muss-nach-der-Party-gemacht-werden-Passiv-mit-Modalverb

 

1DSD: Einsatz digitaler Medien

Interpretiert die Grafik!

Wie sieht es mit dem Einsatz digitaler Medien an deutschen Schulen aus?

Podobny obraz

  • Hier findet ihr die Vorteile und Nachteile vom Einsatz der digitalen Medien in der Schule:

Einsatz der digitalen Medien in der Schule

  • Hier gibt es die beispielhafte Grafikauswertung zu der oben dargestellten Grafik:

Grafikauswertung

1DSD: Jugendliche und Taschengeld

Podobny obraz

Beschreibt und wertet die Grafik aus!

Grafik – eine CHECKLISTE

1. Arbeitsschritt
Titel:
Quelle:
Zeitraum:
Art der Grafik:
Art der Angaben:
2. Arbeitsschritt
1. Platz:
2. Platz:
Interessantes:
Vergleich:
3. Arbeitsschritt
Fazit – zusammenfassende Aussage

 

 

 

1DSD: Grafik beschreiben

Podobny obraz

Beschreibt die Grafik(en) nach dem Muster ( Kopie) !

Was ist bemerkenswert? Was fällt ins Auge?

Redemittel:

https://deutschlernen-blog.de/blog/2012/09/11/redemittel-zur-beschreibung-von-grafiken-i/

Termin: 3.06.2019

 

2DSD: Das deutsche Gesundheitssystem

Seht euch den Film an! Erklärt den Wortschatz! Beantwortet die Fragen!

  • Geld aufbringen –
  • der Beitrag –
  • die gesetzliche Krankenkasse –
  • die Gesundheitsleistungen –
  • die Gesundheitsversicherung –
  • der Gesundheitsfonds –
  • der Leistungsumfang –
  • befreit von –
  • aufkommen für
  • die medizinische Versorgung –
  1. Wie viel Geld wird täglich in Deutschland für die Gesundheitsleistungen aufgebracht?
  2. Was ist „ Solidaritätsprinzip”?
  3. Wie hoch ist zur Zeit der Beitrag der gesetzlichen Krankenkassen?
  4. Wie wird dieser Beitrag aufgeteilt?
  5. Nach welchem Prinzip wird von dem zentralen Gesundheitsfonds das Geld an die Krankenkassen verteilt?
  6. Wovon ist der Beitrag der Mitglieder der privaten Krankenkassen abhängig?
  7. Wie viel Prozent der Deutschen ist privat versichert?

 

 

Deutsche sehen Personalmangel als größtes Problem im Gesundheitssystem

 

Lest bitte den Text!

https://www.pasch-net.de/de/pas/cls/leh/unt/dst/21309335.html

 

1DSD: Relativsatz

Znalezione obrazy dla zapytania relativsatz schubert

Relativpronomen im Nominativ

Das Familienfoto ist ein Foto, das eine Familie darstellt.

Die Geschwisterkonflikte sind Konflikte, die zwischen Geschwistern entstehen.

Die Schlafmütze ist eine Mütze, die zum Schlafen dient.

Der Küchenschrank ist ein Schrank, der in der Küche steht.

  • Bilde Relativsätze, in denen du folgende Komposita erklärst.

die Einkaufstasche, der Schulladen, das Einfamilienhaus, die Stadtwohnungen, 

die Hochhaussiedlung

 

Relativpronomen

Nominativ der die das die (Plural)
Genitiv dessen deren dessen deren
Dativ dem der dem denen
Akkusativ den die das die

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_a2/a2_kap6_relativpronomen.htm

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/xg/xg09_04.htm

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_b1/b1_kap4_relativpronomen.htm

https://deutsch.lingolia.com/de/grammatik/satzbau/relativsaetze/uebungen

https://www.deutschegrammatik20.de/wp-content/Grammatik%C3%BCbung-Relativs%C3%A4tze-In-der-Schule.pdf

https://www.deutschegrammatik20.de/wp-content/Grammatik%C3%BCbung-Relativs%C3%A4tze-Das-ist-das-Haus-wo-ich-wohne.pdf

 

1.Platz für das Projekt der DSD-Schulen

Unsere 2DSD-Gruppe hat den 1.Platz für das Projekt der DSD-Schulen belegt!!!

Sie haben ein tolles Projekt „Das Europäische Haus in 10, 20 und 100 Jahren“ in Form von einem Video ( Tagesschau ) gemacht.

Eine große Unterstützung für die ganze Gruppe war Adrian Bednarczyk, der das Video produziert hat.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier könnt ihr euch das Projekt ansehen.

 

1DSD: Komposita

Deutsche zusammengesetzte Substantive (Komposita) sind sehr oft zu lang. Sie machen nicht nur den Ausländern sehr viel zu schaffen.

Wisst ihr, was die folgenden Wörter bedeuten?

Das sind drei Beispiele  für extrem lange zusammengesetzte Substantive, die drei Deutschlerner im Juli 2013 auf unserem Blog schon übersetzt haben:

1.Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz – ustawa regulująca nadzór oznakowywania mięsa wołowego

2.Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung – ustawowo określone ubezpieczenie od odpowiedzialności cywilnej podczas ruchu pojazdów

3.Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung– termin prawniczy, określający, do kogo należy rozstrzyganie spraw własnościowych.

4.Damenfussballweltmeisterschaftsqualifikationsspielübertragung – transmisja z kwalifikacji mistrzostw świata kobiet w piłce nożnej

Seid ihr überhaupt imstande, die Wörter vorzulesen ?

Diesmal eine neue Portion der langen deutschen zusammengesetzten Nomen.

Versucht sie zu übersetzen, zu verstehen und im nächsten Deutschunterricht vorzulesen!

a. Aluminiumminimumimmunität

b. Glaskorrosionsschutzspülmittelzusatz

c. Autonummernschildbefestigungsschraube

d. Christbaumlichterkettenersatzbirne

e. Sommerkinderferienlagerleitervorbereitungslehrgang

f. Gieβereimechanikerfachausbildungsrahmenplan

g. Bahnhofsgaststättenbesitzersgattin

h.Feuerwehrrettungshubschraubernotlandeplatzaufseherin

i. Hutschachtelfabrikantentochter

j. Eintrittskartenvorverkaufsmöglichkeiten

k.Donaudampfschifffahrtskapitänskajüte

Termin: 22.05.

1DSD: Pronominaladverbien

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/xg/xg08_09.htm

https://www.schubert-verlag.de/aufgaben/uebungen_b2/b2_praepositionales-objekt1.htm

https://www.hueber.de/shared/uebungen/schritte-international/fset.php?Volume=5&Lection=7&Exercise=7&SubExercise=1

https://deutschegrammatik20.de/spezielle-verben/verben-mit-praeposition/verben-mit-praeposition-einfuehrung/grammatikubungen-verben-mit-praposition/grammatikubung-pronominaladverbien-interessierst-du-dich-fur-sport/

https://pl.scribd.com/doc/21688419/Pronominaladverbien-ubungen