Abitraining: 3d,3g,DSD II ( 2cdf): Ferienjobangebote

Koleżanka z Niemiec obiecała Ci pomoc w znalezieniu wakacyjnej pracy  u niej w kraju. Popatrz na zdjęcia 1, 2 oraz 3 .

  • Uzasadnij , które zajęcie wakacyjne najbardziej Ci odpowiada i uzasadnij dlaczego
  • Odrzuć pozostałe propozycje i uzasadnij swoją decyzję.
Foto 1
Foto 2
Foto 3
Werbeanzeigen

Wiederholung 3e: Fragenbank – Gesundheit

Zakresy tematyczne: zdrowie (samopoczucie, choroby, ich objawy i leczenie, higieniczny tryb życia, uzależnienia, ochrona zdrowia); żywienie (artykuły spożywcze, diety); sport (dyscypliny sportu); człowiek (styl życia)

Przykładowe pytania na rozgrzewkę (Fragenbank):

1. Wie geht es Ihnen jetzt?
2. Wann haben Sie letztens einen Arzttermin vereinbart?
3. Wann waren Sie letztens beim Arzt? Was hat Ihnen gefehlt? Was hat der Arzt Ihnen gesagt und verordnet?
4. Welche Medikamente mussten Sie dann nehmen?
5. Können Sie gut schlafen? Haben Sie manchmal Schlafstörungen? Wenn ja, warum?
6. Was raten Sie jemandem, der zu dick ist? Was soll er tun?
7. Welchen Tipp geben Sie jemandem, der an Depressionen leidet?
8. Haben Sie schon einmal eine Diät gemacht?
9. Wie finden Sie Diäten?
10. Wie finden Sie Rauchen?
11. Leben Sie gesund? Warum (nicht)?
12. Was tun Sie für Ihre Gesundheit?
13. Wie ernähren Sie sich? Geben Sie Beispiele an.
14. Wie oft lassen Sie sich vom Arzt untersuchen?
15. Was ist am wichtigsten für die Gesundheit?
16. Nehmen Sie Medikamente? Welche? Wann?
17. Wie beeinflusst Sport die Gesundheit des Menschen?
18. Was hilft gegen Kopfschmerzen?
19. Was hilft gegen Halsschmerzen?
20. Waren Sie schon einmal im Krankenhaus? Erzählen Sie darüber.

Abitraining: 3g (Mateusz), 3d( Sara): Beim Arzt

Beschreiben Sie das Bild, beantworten Sie dann die Fragen!

1. Was meinen Sie: Warum ist der Junge zum Arzt gekommen?

2. Was soll man machen, wenn man gesund bleiben will?

3. Beschreiben Sie Ihren letzten Besuch beim Arzt!

Bitte im Kommentar schreiben!

Klasse 3d,3g: Gesundheitsprobleme

Gesundheitsprobleme

KrankheitenBeim Arzt – PossessivpronomenErkennst du die Krankheit?Die GrippeKrankheiten

Beim ArztBist du mit Herrn Doktor einverstanden?Herr Fischer – Dr. Schneider – Rekonstruiere den Dialog

Gesundheitsprobleme ( zum Anhören ) 

Abitraining 3a, 3c, 3d, 3e, 3f, 3g, DSDII – Lesesamstag

Jeden Samstagmorgen erscheinen auf dem Blog  Abi-Texte als Training vor dem Abitur. Zum Lesen und Aufgabenlösen habt ihr Zeit von Samstag 10 Uhr bis Samstag 22 Uhr. Alle Antworten, die ihr samstags nach 22 Uhr schickt, werden leider nicht berücksichtigt. Am Samstag,  gleich nach 22 Uhr erfahrt ihr , ob ihr richtig geantwortet habt. (Erst dann erscheinen alle eure Kommentare/Antworten!)

Die besten Leser werden  prämiert.

Text 1 – PP

Text 2 – PR

Richtige Antworten:
PP: FBHAEDG
PR: AADB

Die besten Leser:
PP: Ania, Ewa (3e) Justyna, Kamilkaa (3f) Klaudia (3c), Adrianna, Wojtek (2f),Mateusz 3g – 7/7
PR: Ania, Ewa (3e) Kamilkaa.. (3f) Klaudia (3c), Adrianna, Wojtek (2f) – 4/4

Abitraining 3a, 3c, 3e, 3f, DSDII – Lesesamstag

Jeden Samstagmorgen erscheinen auf dem Blog  Abi-Texte als Training vor dem Abitur. Zum Lesen und Aufgabenlösen habt ihr Zeit von Samstag 10 Uhr bis Samstag 22 Uhr. Alle Antworten, die ihr samstags nach 22 Uhr schickt, werden leider nicht berücksichtigt. Am Samstag,  gleich nach 22 Uhr erfahrt ihr , ob ihr richtig geantwortet habt. (Erst dann erscheinen alle eure Kommentare/Antworten!)

Die besten Leser werden  prämiert.

Text 1 – Schuluniformen – PP

Text 2 – Max – PR

Richtige Antworten

4. ABCBDCD
8. GCDEB

Die besten Leser:

Kamilkaaa (3f)  und Patryk 7+5 pkt

PP: Jagoda, Marysia,

PR: Małgosia

Wiederholung 2e: Fragenbank – Freundschaft

GB Pics - Gästebuch Bilder
Zakresy tematyczne: życie rodzinne i towarzyskie (koledzy, przyjaciele, formy spędzania czasu wolnego, styl życia, konflikty i problemy); człowiek (cechy charakteru, zainteresowania)

Rozmowa wstępna

Przykładowe pytania na rozgrzewkę (Fragenbank):

  1. Haben Sie eine Clique? Wie viele Personen sind in Ihrer Clique?
  2. Wo trifft sich Ihre Clique am liebsten?
  3. Wie verbringt Ihre Clique die Zeit zusammen?
  4. Haben Sie einen Spitznamen?
  5. Welche Spitznamen haben Ihre Bekannten? Warum haben sie eben solche Spitznamen?
  6. Mit wem können Sie meistens lachen?
  7. Wer hilft Ihnen bei Ihren Problemen (zu Hause, in der Schule)?
  8. Wem können Sie vertrauen? Warum?
  9. Mit wem teilen Sie Ihre Geheimnisse?
  10. Mit wem unternehmen Sie viel in Ihrer Freizeit?
  11. Haben Sie eine Freundin oder einen Freund? Wie ist sie/er vom Charakter her?
  12. Wie sieht Ihre Freundin/Ihr Freund aus?
  13. Wie oft treffen Sie sich mit ihr/ihm?
  14. Haben Sie und Ihre Freundin/Ihr Freund gemeinsame Interessen?
  15. Wo und wie verbringen Sie meistens Ihre Freizeit?
  16. Was ist Ihr Lieblingstreffpunkt? Warum?
  17. Wann haben Sie Ihre Freundin/Ihren Freund kennen gelernt?
  18. Haben Sie eine Freundin/einen Freund in der Familie? Wer ist das?
  19. Was verstehen Sie unter Freundschaft?
  20. Was haben Sie letztens mit Ihrer Freundin/Ihrem Freund unternommen? Erzählen Sie darüber.

Wiederholung 2a: Fragenbank – Familienleben

Zakresy tematyczne: życie rodzinne i towarzyskie (okresy życia, członkowie rodziny, koledzy, przyjaciele, czynności życia codziennego, formy spędzania czasu wolnego, styl życia); człowiek (zainteresowania); szkoła (życie szkoły, kształcenie pozaszkolne)

Rozmowa wstępna

Przykładowe pytania na rozgrzewkę (Fragenbank):

 

  1. Wann stehen Sie auf?
  2. Wer bereitet das Frühstück vor?
  3. Wann frühstücken Sie? Mit wem?
  4. Wann beginnt der Unterricht?
  5. Wie lange bleiben Sie in der Schule?
  6. Wann kommen Sie von der Schule nach Hause zurück?
  7. Womit fahren Sie nach Hause?
  8. Wann und wo essen Sie zu Mittag?
  9. Was machen Sie nachmittags?
  10. Sehen Sie jeden Tag fern? Wie lange?
  11. Wer macht Einkäufe bei Ihnen zu Hause?
  12. Wer macht den Haushalt bei Ihnen zu Hause?
  13. Wie helfen Sie zu Hause?
  14. Was müssen Sie zu Hause machen? Mögen Sie das? Warum (nicht)?
  15. Was möchten Sie lieber machen?
  16. Wann räumen Sie auf?
  17. Bügeln Sie gern? Warum (nicht)?
  18. Wann gehen Sie schlafen?