3DSD: Migration

Schaut euch das Video an!

http://www.dw.com/de/folge-10-migration/l-18837000

 

Zum Video gibt es ein paar Aufgaben. Klickt hier:

deutschlandlaborfolge10migrationbungen

https://quizlet.com/111334875/migration-deutschlandlabor-folge-10-flash-cards/

Wortschatz

Migrationshintergrund (m., nur Singular) — die Tatsache, dass man in einem Land lebt, aber selbst (oder die Familie) aus einem anderen Land kommt

offen — hier: ohne Vorurteile

verlassen — hier: (aus der Heimat) weggehen

Asyl (n., selten im Plural) — der Aufenthalt, den ein Staat einem Menschen erlaubt, der in seiner Heimat verfolgt wird oder vor dem Krieg geflohen ist

Verlobte, -n (m./f.) — Person, der man versprochen hat, sie zu heiraten

sich wandeln — sich ändern

mit jemandem zu tun haben — hier: mit jemandem Kontakt haben; jemanden kennen

integriert sein — hier: Teil einer Gesellschaft sein

Vielfalt (f., nur im Singular) — die große Anzahl von Unterschiedlichem/Verschiedenem

zu etwas bei|tragen — etwas für etwas tun; für etwas sorgen; bei etwas helfen

an etwas liegen, etwas liegt an etwas — etwas ist der Grund für etwas

ZOF (ZukunftsOrientierte Förderung) — Name eines sozialen Vereins für Kinder, Jugendliche, Familien und Asylsuchende in Duisburg

Sozialarbeiter, -/Sozialarbeiterin, -nen — jemand, der sich um Menschen kümmert, die in einer schwierigen sozialen Situation leben

Konflikt, -e (m.) — Streit; schwierige Situation, die durch unterschiedliche Meinungen oder Interessen entsteht

Konflikt, -e (m.) — Streit; schwierige Situation, die durch unterschiedliche Meinungen oder Interessen entsteht

Integration (f., nur Singular) — die Bildung einer friedlichen Gemeinschaft mit Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen

beschäftigt — hier: angestellt

fließend — hier: perfekt

voran|kommen — hier: etwas erreichen

gelungen — hier: gut; perfekt; erfolgreich

an|kommen — hier: sich integrieren; wohlfühlen

Förderung, -en (f.) — hier: die Hilfe oder Unterstützung, um sich zu integrieren

in Sachen … — im Bereich; zum Thema

Gesellschaft, -en (f.) — Menschen, die zusammen leben

etwas bewegen — hier: etwas verändern

in der Politik sitzen — als Politiker arbeiten; in der Politik arbeiten

etwas schaffen — etwas erreichen; erfolgreich sein

 

Werbeanzeigen

1DSD: Familienformen

Znalezione obrazy dla zapytania Familien mit minderjaehrigen Kindern

 

Werten Sie die Grafik aus!

1DSD: Einsatz digitaler Medien

Interpretiert die Grafik!

Wie sieht es mit dem Einsatz digitaler Medien an deutschen Schulen aus?

Podobny obraz

  • Hier findet ihr die Vorteile und Nachteile vom Einsatz der digitalen Medien in der Schule:

Einsatz der digitalen Medien in der Schule

  • Hier gibt es die beispielhafte Grafikauswertung zu der oben dargestellten Grafik:

Grafikauswertung

1DSD: Jugendliche und Taschengeld

Podobny obraz

Beschreibt und wertet die Grafik aus!

Grafik – eine CHECKLISTE

1. Arbeitsschritt
Titel:
Quelle:
Zeitraum:
Art der Grafik:
Art der Angaben:
2. Arbeitsschritt
1. Platz:
2. Platz:
Interessantes:
Vergleich:
3. Arbeitsschritt
Fazit – zusammenfassende Aussage

 

 

 

1DSD: Grafik beschreiben

Podobny obraz

Beschreibt die Grafik(en) nach dem Muster ( Kopie) !

Was ist bemerkenswert? Was fällt ins Auge?

Redemittel:

https://deutschlernen-blog.de/blog/2012/09/11/redemittel-zur-beschreibung-von-grafiken-i/

Termin: 3.06.2019

 

2DSD: Das deutsche Gesundheitssystem

Seht euch den Film an! Erklärt den Wortschatz! Beantwortet die Fragen!

  • Geld aufbringen –
  • der Beitrag –
  • die gesetzliche Krankenkasse –
  • die Gesundheitsleistungen –
  • die Gesundheitsversicherung –
  • der Gesundheitsfonds –
  • der Leistungsumfang –
  • befreit von –
  • aufkommen für
  • die medizinische Versorgung –
  1. Wie viel Geld wird täglich in Deutschland für die Gesundheitsleistungen aufgebracht?
  2. Was ist „ Solidaritätsprinzip”?
  3. Wie hoch ist zur Zeit der Beitrag der gesetzlichen Krankenkassen?
  4. Wie wird dieser Beitrag aufgeteilt?
  5. Nach welchem Prinzip wird von dem zentralen Gesundheitsfonds das Geld an die Krankenkassen verteilt?
  6. Wovon ist der Beitrag der Mitglieder der privaten Krankenkassen abhängig?
  7. Wie viel Prozent der Deutschen ist privat versichert?

 

 

Deutsche sehen Personalmangel als größtes Problem im Gesundheitssystem

 

Lest bitte den Text!

https://www.pasch-net.de/de/pas/cls/leh/unt/dst/21309335.html

 

1DSD: Hausaufgabe: Leben in einer Kleinstadt

Znalezione obrazy dla zapytania Przemyśl

„Das Leben in einer Kleinstadt- eine Idylle oder ein langweiliges Nest?“

  1. Stell zum Thema/zur Frage eine passende These auf!
  2. Finde 2-3 passende Argumente ( am besten Pro- und Contraargumente) und argumentiere nach dem Schema 3B+Folgerung!

Termin: 18.03.2019

 

1DSD: Argumentieren

Znalezione obrazy dla zapytania argumentieren

Im Anhang findet ihr drei Beispiele, wie man richtig argumentieren soll.

Schaut auf das Schema!

argumentieren

  1. Beispiel: argumentieren_Online-Shoppen
  2. Beispiel: argumentieren_Migranten
  3. Beispiel : Argumente_Das Bild der heutigen Familien ist bunter geworden.

1DSD: Wohnen in der Wohngemeinschaft (WG)

https://learngerman.dw.com/de/neue-mitbewohner-1/l-40401371/e-40401398

Hausaufgabe:2DSD: Naturkatastrophen

Aufgabe 1

Seht euch das Video an, beantwortet dann die Fragen!

1.Welche Naturkatastrophen wurden im Video gezeigt?

2. Was trägt, eurer Meinung nach, zur Umweltverschmutzung bei?

Aufgabe 2

Lest den Text, schreibt den unbekannten Wortschatz auf, bereitet euch auf das Gespräch vor !

https://www.pasch-net.de/de/pas/cls/leh/unt/dst/3371447.html