Archiv des Autors: deutschteam

Hausaufgabe 3d: Bildbeschreibung – Behinderte

Beschreibt das Bild!

102596711

Beantwortet die Fragen!

  1. Warum wollen die Kinder Basketball spielen?
  2. Welche Probleme haben behinderte Menschen im Alltag?
  3. Ist unsere Schule behindertengerecht? Warum (nicht)?

 

Advertisements

Wochenendeaufgabe 2DSD: E-Book contra Buch

https://www.buecher.de/go/special/ebook-vs-buch/

http://nachhaltigkeit-und-umwelt.de/ebook-oder-buch-ein-vergleich/

Klickt auf die beiden Links oben, lest die Texte, die Grafiken und bereitet euch auf die Diskussion zu folgenden Unterthemen vor:

  1. Die Entwicklung des Buches
  2. Die Entwicklung des E-Books
  3. Was und wo wird gerne gelesen ( Deutschland und andere Länder)
  4. Leseverhalten der Deutschen
  5. Vorteile des traditionellen Buches
  6. Vorteile des E-Books 

!!! Jeder entscheidet sich für 2-3 Unterthemen/Aspekte. Tauscht euch miteinander aus, wer was wählt.


Wiederholung 3c,3d: Fragenbank – Sport

Znalezione obrazy dla zapytania sportarten

Zakresy tematyczne: życie rodzinne i towarzyskie (członkowie rodziny, koledzy, przyjaciele, czynności życia codziennego, formy spędzania czasu wolnego, konflikty i problemy); sport (dyscypliny sportu, miejsca uprawiania sportu); zdrowie (niepełnosprawni)

Rozmowa wstępna- Przykładowe pytania na rozgrzewkę (Fragenbank):

1. Treiben Sie Sport? Warum (nicht)?
2. Wo kann man in Ihrer Nähe Sport machen?
3. Welche Sportarten kann man dort treiben?
4. Ist Ihre Schule behindertengerecht? Warum (nicht)?
5. Kennen Sie viele behinderte Menschen? Welche Probleme haben sie im Alltag?
6. Warum ist Sport für Behinderte wichtig?
7. Wie finden Sie Paralympics?
8. Gibt es ein Sportcenter in Ihrem Ort? Was bietet es an?
9. Ärgern Sie sich oft? Warum (nicht)? Wenn ja, dann wo?
10. Kommt es zu Konflikten zwischen Ihnen und Ihren Eltern? Aus welchem Grunde?
11. Was verbieten Ihnen Ihre Eltern?
12. Wann haben Sie letztens mit Ihren Eltern gestritten? Worüber? Erzählen Sie darüber.
13. An wen wenden sich Jugendliche/Ihre Bekannten, wenn sie Probleme zu Hause haben?
14. Welche Sportarten können Sie nicht? Möchten Sie das lernen? Warum (nicht)?
15. Welche Sportarten haben Sie noch nicht getrieben? Warum?
16. Möchten Sie eine neue Sportart lernen? Welche? Warum eben diese?
17. Haben Sie schon einmal Extremsport getrieben? Welche Sportart?
18. Sind Sie risikofreudig? Warum (nicht)? Wenn ja, in welchen Situationen?
19. Wann haben Sie schwimmen gelernt? Wer hat das Ihnen beigebracht?
20. Haben Sie schon einmal einen Ski-/Surf-/Tanzkurs besucht? Wenn ja, wie war er? Würden Sie ihn empfehlen?
21. Haben Sie Führerschein? Seit wann?
22. Fahren Sie gern Auto?


3DSD:SK- Schreibblatt

Hier findet ihr das SK- Schreibblatt  (5 Seiten).

Benutzt sie beim Verfasssen eurer SK-Arbeit „Smartphones im Unterricht“!

Schreibblatt DSD II SK

 


3DSD: Digitalisierung am Arbeitsplatz- Vitamin.de

Znalezione obrazy dla zapytania digitalisierung der ArbeitPodobny obraz

 

 

 

 

 

 

 

 

Digitale Welt_Text_Vitamin_78


1DSD: Was ist Freundschaft?

Wie gehen die Sätze weiter?

Freundschaft ist, wenn ……………….

Freundschaft heißt für mich ……………..

In einer Freundschaft braucht man ……………………

Ein guter Freund ist ……………..……….

Mit einem guten Freund kann man …………………..

Ich bin immer darüber froh, wenn ………………..

Ohne Freundschaft wären die Menschen ………………


1DSD: Freundschaft

in the park

Antwortet auf die Fragen:

  1. Was meint ihr , worüber sprechen die beiden Freunde auf dem Foto?
  2. Warum brauchen die Menschen Freunde?
  3. Was meint ihr, ist Liebe zwischen einer behinderten Person und einer nicht behinderten Person möglich?

Wiederholung 1a,1b,1c,1d,1e: Fragenbank – Familienleben

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTMunb4KrF_J6Q3eaLot_V1h6qSdtmpuBuomJTv0jMKZ5w3j5bIhw

Przykładowe pytania na rozgrzewkę (Fragenbank):

1. Wie groß ist deine Familie?
2. Wie viele Personen seid ihr zu Hause?
3. Hast du Geschwister?
4. Wie heißen deine Geschwister/Eltern/Großeltern?
5. Wie alt sind deine Geschwister/Eltern/Großeltern?
6. Wann sind sie geboren?
7. Wie sind deine Geschwister/Eltern/Großeltern? Wie findest du sie?
8. Wo wohnen deine Großeltern?
9. Besuchst du sie oft?
10. Hast du andere Verwandte?
11. Wie viele Tanten, Onkel, Cousinen und Cousins hast du?
12. Magst du Tiere?
13. Hast du Haustiere?
14. Welche Haustiere habt ihr/hat deine Familie?
15. Was macht deine Familie in der Freizeit?
16. Verbringt ihr viel Zeit zusammen?
17. Magst du Familientreffen?
18. Wo und mit wem verbringst du Weihnachten oder Ostern?
19. Gibt es Streit in der Familie? Wann?
20. Mit wem verstehst du dich in deiner Familie am besten?


Wochenendeaufgabe 2DSD: Smartphones im Unterricht

Seht euch den Film an und beantwortet die Fragen!

 

  1. Warum sollte man Smartphones an den Schulen erlauben?
  2. Was versteht man unter BYOD?
  3. Welche Regeln für  Handynutzung an Schulen  schlägt  Florian vor?
  4. Was spricht gegen die Handynutzung im Unterricht?
  5. Als was kann ein Smartphone dienen? (Gebt auch eigene Beispiele!)
  6. Wie kann man mithilfe von Smartphones die Fremdsprachen lernen?
  7. Warum ist es wichtig, dass Schüler einen angemessenen Umgang mit Medien lernen?

Übersetzt ins Polnische!

  • das WLAN
  • das Datenvolumen
  • ablenken
  • pusten
  • lautlos
  • vibrationslos
  • die Krankmeldung
  • sich auseinandersetzen
  • der Umgang (mit D)
  • die Unterstützung
  • verteufeln

 


3DSD: Sternchenthema: Migration

Znalezione obrazy dla zapytania sternchenthemen dsd II

1.Unten findet ihr den Text von der Pasch-Seite zum Thema: „Flüchtlingskrise- Wissen ist Integration“

fluchtlingskrise_wissen-ist-integration

Bereitet den Wortschatz und die Problematik des Textes vor!

2. Schaut euch noch die vergleichende Europa-Studie „Einstellungen und Meinungen zur Migration“ an!

Einstellungen und Meinungen zur Migration

Und noch ein Text zum Thema „18,6 Millionen mit Migrationshintergrund in Deutschland“  ( mit Grafiken und Video)

https://www.welt.de/wirtschaft/article169871030/18-6-Millionen-mit-Migrationshintergrund-in-Deutschland.html

 

Termin: 22.10.2018

 


%d Bloggern gefällt das: