1DSD: Wichtige Redemittel

Eigene Meinung ausdrücken:

Meiner Meinung nach ist meine Stadt …

Meiner Ansicht nach …

Von mir aus …

Aus meiner Sicht ist Przemyśl eine Idylle …

Ich glaube,finde, denke, meine , (dass)

Ich bin der Meinung, dass

Für mich wäre  das Leben in einer Kleinstadt unvorstellbar ( niewyobrażalny).

Ich entscheide mich für …, weil ..

Ich könnte mir gut vorstellen in einer Kleinstadt zu leben, da /weil …  ( mógłbym sobie wyobrazić mieszkanie/życie w małym mieście, bo …)

jdm  (Dat) zustimmen ( zgodzić się)

Ich stimme dir/meinem Freund zu.

Ich stimme …. ( Dat) zu, weil/da/denn …

Ich kann/ könnte mir auch gut vorstellen, dass …

Ich sehe das ähnlich wie Julia/Staszek, …

Ich bin der gleichen Meinung wie … , weil …

jdm widersprechen ( komuś sprzeciwić, mieć odmienne zdanie)

Im Gegenteil / Gegensatz  ( w przeciwieństwie do) zu …. (Dat)  meinem Freund / Eryk, finde ich, dass ..

Das finde ich eigentlich nicht, dass das Leben in einer Kleinsatdt so idyllisch ist.

Anders als …  ( Kacper, Wiktoria) finde ich, dass …

Ich bin nicht der gleichen Meinung wie  ( Kuba, Kornelia), weil /denn …

Ich sehe das ganz anders als …

Ich würde auf gar keinen Fall in …. ( in der Kleinstadt)  leben / wohnen wollen.  ( Nie chciałbym w żadnym razie/wypadku mieszkać w …)

Ich finde das/es ganz wichtig und richtig, was  Wiktoria gesagt hat, aber für mich ist viel wichtiger/ am wichtigsten, dass …

 

2abe, 1DSD, 2DSD: Ostern in Deutschland

1. Seht euch das Video an!

 

2. Erklärt den Wortschatz!

  • der Osterhase
  • das  Osterkörbchen
  • verstecken
  • die Eiersuche
  • die Schokoeier
  • der Feiertag
  • die Auferstehung
  • die „Ostermette“
  • das Ende der Fastenzeit.
  • Das Osterfeuer
  • die Kerze
  • die Fruchtbarkeit
  • bemalen
  • der  Osterbrunch
  •  der Osterzopf
  •  das  Osterlamm
  • segnen
  • der Osterspaziergang

3. Lest jetzt den Text!

An Ostern kommt der Osterhase… Er versteckt ein Osterkörbchen. Kinder suchen die Schokoeier!

Doch Ostern ist mehr als Eiersuche! Es gibt viele Traditionen: Im Christentum ist Ostern der wichtigste Feiertag. Die Christen feiern die Auferstehung Christi. Einige Christen gehen in die „Ostermette“ am Ostersonntag. Der Ostersonntag ist das Ende der Fastenzeit. In den 40 Tagen vor Ostern essen viele Menschen weniger. Zum Beispiel: – kein Fleisch – keine Süßigkeiten Der Gottesdienst ist sehr früh am Morgen. Der Ostergottesdienst beginnt oft mit dem Osterfeuer. Die Feuer sind oft sehr, sehr hoch! Der Priester entzündet eine Kerze am Feuer und trägt sie in die Kirche.

Das Ei ist ein wichtiges Symbol: Symbol für Fruchtbarkeit, Leben und Neuanfang. Natürlich auch für Auferstehung. Die Eier werden bemalt.

Wieso kommt der Osterhase? Der Hase ist ein Symbol für Fruchtbarkeit, weil er viele Junge bekommt:)

An Ostern gibt es in vielen Familien einen Osterbrunch. Es gibt einen traditionellen Osterzopf. Viele machen den Zopf und ein „Osternest“ selber.

Es gibt viele, verschiedene Ostertraditionen in Deutschland. Das Lamm ist Symbol für die Auferstehung und daher ein Symbol für Jesus Christus. Dieses Osterlamm ist ein süßer Kuchen, den man zum Frühstück ist. In katholischen Familien wird das Essen vorher vom Priester gesegnet.

Auch ein Osterspaziergang ist sehr wichtig! Ostern ist mehr als nur Schokolade 🙂 Aber die Schokolade ist natürlich wichtig…

4. Beantwortet jetzt die Fragen! (wie gewöhnlich im Kommentar)

  1. Was feiern die Christen an Ostern?
  2. Wann gehen die Christen zu Ostermette?
  3. Womit beginnt oft der Ostergottesdienst?
  4. Wofür ist das Ei ein Symbol?
  5. Was essen die Deutschen zu Ostern?
  6. Was ist ein Osterlamm?