Hausaufgabe:DSD2cdf: demografischer Wandel

Grafik

Hier findet ihr den Wortschatz von 3 Texten zum Thema“Demografischer Wandel“ ( Frauenquote, Väter am Wickeltisch, Jung und Alt unter einem Dach): Wortschatz_demografischer Wandel

Und hier gibt es den Wortschatz (+Fragen) von weiteren 3 Texten: ( doppelte Entgrenzung, Wettrennen um Migranten, alternative Wohnprojekte): Worterklaerungen_demografischer Wandel

Unten gibt es eure Hausaufgabe, und zwar Sätze und Wendungen zum Übersetzen: demografischer Wandel

WICHTIG!
Erziehungsgeld (1. Januar 1986 bis 31. Dezember 2006)

Beim alten Erziehungsgeld konnte der Elternteil, der sich vorwiegend um das Kind kümmert, für 24 Monate 300 Euro oder alternativ für zwölf Monate 450 Euro Unterstützung beantragen. Vorrausetzung dafür waren maximal 30 Stunden Teilzeitarbeit pro Woche und das Einhalten bestimmter Einkommensgrenzen.

Elterngeld (seit 1. Januar 2007 mit Änderungen zum 1. Januar 2013)

Das Elterngeld soll berufstätigen Eltern bei der Realisierung ihres Kinderwunschs helfen. Die Höhe des Elterngeldes bestimmt das Einkommen des Elternteiles, das zugunsten des Kindes in seinem Beruf pausiert. Seit dem Inkrafttreten einer Änderung zum 1. Januar 2013 hängt die Höhe des Elterngeldes dabei nicht mehr vom Nettoeinkommen, sondern vom Bruttoeinkommen ab. Gezahlt werden mindestens 65 Prozent des Bruttoeinkommens, von dem pauschale Beträge für die Sozialversicherung abgezogen werden – maximal 1.800 Euro monatlich. Nichterwerbstätige Eltern erhalten den Mindestsatz von 300 Euro. Zwölf Monate erhalten Eltern diese Unterstützung, wenn nur einer von beiden Elternzeit nimmt. Zwei Monate Bonus gibt es, wenn auch der andere Partner zugunsten des Kindes pausiert.

Hausaufgabe: 24.05.!!!

Beantwortet die Fragen:

1.Welche Folgen hat der demografische Wandel für die deutsche Gesellschaft? (alle Texte + Zeitschrift: Vitamin.de)

2. Migranten- welche Einstellung hat die deutsche Gesellschaft zu ihnen? Was denken die Migranten selbst über das Leben in Deutschland? (Zeitschrift: Vitamin.de)

3. Erkläre die Begriffe: Cohousing, doppelte Entgrenzung, alternative Wohnprojekte, Frauenquote, Elternzeit, Väter am Wickeltisch! (alle Texte auf pasch.net)

4. Was können die Deutschen tun, um für die Wirtschaft wichtige, gebildete Migranten anzulocken?Was tun die Städte im Einzelnen? ( Lest auch die Texte von der Pasch-Seite hier unten und findet die Antwort darauf!)

„Vielfalt bewegt Frankfurt“ heißt die Botschaft. Die Mischung von Ausländern ist groß und vielfältig, sie sind meist gut integriert. Die Stadt gilt als international, schon wegen des größten deutschen Flughafens und der Skyline. Dazu bietet sie viel Grün in der Stadt und der Umgebung, ein Argument für Familien.

Stuttgart will mit Projekten zum Klimaschutz punkten, belebt Jugendwerkstätten, versucht, die Möglichkeiten der Autoindustrie zu nutzen. Die dort wohnenden Migranten kommen vornehmlich aus dem früheren Ostblock, aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie aus Südeuropa. Betont wird dort seit neuestem die Kreativwirtschaft, wo junge Ausländer mit ungewöhnlichen Ideen gesucht werden.

München lockt mit seinem hohen Freizeitwert. Die Mehrzahl dort lebender Migranten kommt aus der Europäischen Union und gilt in der Stadt als gut integriert. Um zumindest Schneisen in den Bürokratendschungel zu treiben, bietet die Stadt eine Anlaufstelle für neue Unternehmen an. Wer sich ansiedelt, wird durch alle Höhen und Tiefen der Stadtverwaltung gelotst. Für kreative Ausländer ein Plus.

Hannover setzt auf ein Image als Gartenregion mit hohem Freizeitwert. Es präsentiert sich als Wissenschaftsstandort mit der weltbekannten Medizinischen und der Tierärztlichen Hochschule sowie dem Hirnforschungszentrum INI. Preisgünstige Wohn- und Lebenshaltungskosten bei relativ gutem Verdienst sind weitere Argumente. Der niedersächsische Innenminister versucht, mehr Migranten in den Polizeidienst zu locken und verspricht Anreize.

Auch Berlin möchte mehr Ausländer in den Staatsdienst integrieren. Menschen mit türkischen Wurzeln und frühere Aussiedler aus dem Ostblock führen das Zuwanderergemisch an. Was lockt, ist die Großstadtatmosphäre, der Regierungssitz, die vielen Freizeit-, Kultur- und Sprachmöglichkeiten.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: